« Allgemeines

Einstimmige Wiederwahl: Holzgruber als WBV-Präsident bestätigt

In der gestrigen Hauptversammlung des WBV wurde Dr. Thomas Holzgruber als Präsident des Wiener Basketballverbandes für die nächsten vier Jahre in der Funktion bestätigt. Neben Peko Baxant, der auch in der Funktion des Vizepräsidenten wiedergewählt wurde, wurden auch Herbert Ahammer und Smajo Pasalic, MA zu Vizepräsidenten ernannt.

Letzterer übernimmt auch von Fritz Orasch, der aus persönlichen Gründen für eine weitere Periode nicht mehr zur Verfügung stand, das Amt des Wirtschafts- und Finanzreferenten.

Brigitta Zahour bleibt Sportreferentin, die zukünftig von Martina Remler als Damensportreferentin und Patrick Gasselich unterstützt wird, der das neu geschaffene 3×3 Referat im Verband übernimmt. Dieses Referat wurde geschaffen, um zu signalisieren, dass 3×3 als Sport endgültig in der Wiener Basketballszene angekommen ist.

Christoph Rohacky bleibt weiterhin für Schiedsrichterfragen zuständig und Mag. Peter Rezar beerbt Alexander Eger als Rechtsreferent, der auch aus persönlichen Gründen keine weitere Periode anhängen wollte. Außerdem beschäftigte sich die Hauptversammlung mit den viele Plänen des Basketballs in Wien, vor allem im Infrastrukturbereich, der finanziellen Situation des WBV und besonders intensiv mit dem Mini- und Schiedsrichterbereich sowie dem dringend benötigten Schiedsrichternachwuchs.

Holzgruber nach der Wiederwahl: „Ich freue mich, dass die Wiener Vereine mir und meinem Team das Vertrauen geschenkt haben,“ so der 53-Jährige Funktionär in einer ersten Stellungnahme. „Ich bin stolz auf dieses Team, die mit unterschiedlichen basketballerischen, politischen sowie Management Background, den Basketball in der Bundeshauptstadt Wien weiter voranbringen möchte.“

„Die Diskussionen in der Hauptversammlung mit Schwerpunkt Mini- und Schiedsrichternachwuchs und Infrastruktur in baulicher und personeller Hinsicht zeigen, dass man gemeinsam an der Zukunft des Basketballs in Wien arbeitet. Besonders mit dem übergeordneten Ziel, dem Basketball als urbaner Trendsportart in einer Millionenstadt den Stellenwert zu geben, der ihrer als einer der weltweit führenden urbanen Sportarten zusteht.“